Philosophie - Praxis für Ganzheitliche Psychotherapie

Die Grundlage meiner Arbeit ist eine ganzheitliche Sicht auf den Menschen, die den Körper, die Psyche, den Geist und die spirituelle Dimension umfaßt und ihn als Teil seines gesamten Umfeldes begreift.
Wesentlich ist für mich, dem Einzelnen in seiner Einzigartigkeit möglichst gerecht zu werden, das bedeutet, flexibel auf die Bedürfnisse des jeweiligen Menschen einzugehen. Dabei ist mein Focus auf die Ressourcen des Klienten, also auf seine Stärken, die für Heilungsvorgänge und Problembewältigungen mobilisiert werden können, ausgerichtet.

Auch Symptome als Träger sinnvoller und wichtiger Botschaften können – wenn sie gesehen und verstanden werden – inneres Wachstum ermöglichen. In therapeutischen Prozessen geht es häufig um folgende Themen:

  • Was unterstützt achtsames, respektvolles Verhalten mir und anderen Menschen gegenüber?
  • Wie lassen sich Wahrnehmungs- und Handlungsspielräume erfahren und erweitern?
  • Wie kann ich Kreativität, Lebensfreude, ein stabiles Selbstwertgefühl und eine veränderte Haltung mir selber und dem Leben gegenüber entwickeln, und wie finde ich Lösungen und neue Perspektiven?